sprachkurs Deutsch

Seminarraum_DeutschkursHilfe für Geflüchtete

Bei Diskussionen über Integration von Migrantinnen und Migranten besteht zumeist Übereinstimmung, dass die Sprache ein zentraler Schlüssel ist. Die allermeisten Menschen, die dauerhaft oder zeitweise in Deutschland leben, haben ein sehr großes Interesse, Deutsch zu lernen. Allerdings haben Personen ohne sicheren Aufenthaltsstatus, auch wenn sie schon jahrelang hier leben, keinen rechtlichen Anspruch auf einen Platz in einem Sprachkurs.

Im Freiraum in Hameln hat es daher bis zum Jahr 2013 Ehrenamtliche gegeben, die Interessierten zweimal die Woche Sprachgrundkenntnisse vermittelt haben. Ziel war es dabei, den Menschen über die Möglichkeit, sich im Alltag zu verständigen, eine bessere Teilhabe zu ermöglichen. Hierbei stand im Vordergrund sich gegenseitig zu helfen und hierfür die muttersprachlichen Kenntnisse der Teilnehmer*innen zu nutzen. Ob durch gegenseitige Hilfe auf Persisch, Arabisch, Türkisch, Französisch oder Englisch, gemeinsam wurden deutsche Sprachkenntnisse erlernt.

Aufgrund dieser positiven Erfahrungen und der großen Nachfrage wurde dieser Sprachkurse ab Anfang März 2014 wiederbelebt.
Ab dem Herbst 2015 wurden die Kurse gesplittet und weiter aufgestockt, ebenso im April 2015.
Es gibt nun Kurse für Einsteiger*innen, Alphabetisierungskurse und Fortgeschrittenenkurse.

Interessierte neue Teilnehmer*innen oder Lehrer*innen werden gebeten, dienstags um 16 Uhr zum Freiraum zu kommen und dort im Seminarraum in der ersten Etage alles Weitere zu besprechen. Oder schreibt eine EMail an: deutschkurs-walke@gmx.de

Hier die Deutschkurs-Zeiten als PDF-Dokument im Überblick zum Download, Ausdrucken und Weiterverteilen: Deutschkurs Walke (Stand: 01.01.2017)

Es werden immer Wörterbücher gesucht, besonders dringend: arabische, kurdische, kroatische, persische und russische Wörterbücher.