pinnwand

Diese Seite dient als virtuelles Gästebuch. Hinterlasse uns einen Kommentar.

Hinweis: Es kann eventuell einen Moment dauern, bis Beiträge freigeschaltet und sichtbar werden.

13 Responses to pinnwand

  1. Markus says:

    Ich bin grad auf der suche nach Kampfsport in der Nähe auf eurer Seite gelandet und muss sagen die sieht echt klasse aus :)
    Gruß
    Markus

  2. Ulf Scharbowsski says:

    Die Walke macht Dampf!
    Nicht nur VoKü, sondern auch politisch gesehen kann sich der Freiraum sehen lassen!, -toller Infoladen!

    Von den Konzertangeboten ganz zu schweigen!

    Das Privatdetektivbüro “Scharbowski & Co” lässt Grüße da

  3. Heike says:

    Hallo Zusammen,
    bin heute auf der Suche nach veganen Brunch in der Nähe auf eure Seite gestoßen. Ich finde die Idee total toll, dass es bei euch einen Mitmach-Brunch gibt. Meine Frage an euch, ist es wirklich ok, wenn wir (meine Tochter 15 und ich 52) einfach etwas zu essen machen und dorthin kommen oder ist es mehr für die Menschen aus Hameln, oder mehr für Jugendliche??
    Vielen Dank

    • Susi says:

      Genau dafür ist der Brunch da, kommt gerne vorbei, allerdings findet der nächste Brunch im Bprgergarten statt, weil der die Umwelttage den Sonntag starten. Der Freiraum inkl. Brunch ist unterm großen Zirkuszelt.

  4. Andreas says:

    Ein liebes Hallo aus Oldenburg!

    Ich verfolge schon länger die Diskussion und habe den treffendsten Kommentar in einem Zeitungsartikel gelesen, der auf der Freiraum Seite gepostet wurde.

    > Warum sollen Jugendliche in Hameln bleiben, wenn die Stadt nichts für sie bietet <

    Ich denke, das ist treffend. Vielleicht ist die Walke nicht was für jeden Jugendlichen, aber für alternative, weltoffene oder engagierte Menschen?! Diese Leute sind unglaublich wichtig, um Kultur und Angebot aufrecht zu erhalten.

    Nebenbei finde ich, dass jedes Projekt eine gewisse Anlaufzeit braucht, gerade in einer kleinen Stadt wie Hameln, wo man vielleicht auch darauf angewiesen ist, dass Leute von außerhalb sich integrieren und von dem Laden mitbekommen.

    Ich finde es schade, wenn die Walke gleich wieder klein gemacht wird und ja, liebe Stadträte und Co., ich bin aus meiner Stadt (Kempten/Allgäu) weggezogen, weil alles zu gemacht wurde, lauter Verbote verhängt usw. Jetzt hab ich einen Arbeitsplatz in Oldenburg.

    Lg Andreas

  5. K says:

    Ich bin eigentlich nur noch in Hameln, weil es hier die Walke gibt. Was sollte ich sonst in meiner Freizeit anstellen? Klar, ein wenig an der Promenade oder im Bürgerpark sein, das ist schon schön, wobei das Liegeverbot mich und meine Decke schon ziemlich einschränkt… und natürlich das Wetter. In der Walke gibt es Essen, Getränke zum Selbstkostenpreis und eine starke Gemeinschaft, die offen und herzlich neue Leute aufnimmt. Abends bei Veranstaltungen kann ich tanzen und Musik genießen, die ich sonst nirgens live zu hören bekommen würde. Und: Ich werd nicht angegrabscht und nicht dumm angelabert. Ich kann einfach tanzen, wenn mir danach ist und muss nicht – wie in anderen Tanzlokalen – meine Kleidung anpassen, um die Walke zu betreten und auch nicht Unmengen an Eintritt bezahlen. Ich muss auch nicht damit rechnen, dass ich plötzlich mit Nazis feiere, was mich sehr beruhigt.
    Der Umsonstladen ist einsame spitze. Durch die genialen Spenden habe ich meine Küche einrichten können, ohne die Dinge neu zu kaufen. Wahnsinn! Und neulich half mir ein sehr kompetenter Mensch meinen Fahrradschlauch zu flicken… genial.
    Ach ja, das find ich übrigens richtig cool: Ich kann einfach mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen! Yeah! Sehr gute Lage!

    Weiter so, Freiraum. Du bist ein Stück Lebensqualität!

  6. random Pank says:

    “Die Krankheit unserer heutigen Städte und Siedlungen ist das traurige Resultat unseres Versagens, menschliche Grundbedürfnisse über wirtschaftliche und industrielle Forderungen zu stellen.” – Walter Gropius

    Die Walke als Alternative ist unverzichtbar!

  7. Mäx says:

    Ich mag die Walke weil sich dort Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen treffen und ganz anders miteinander umgehen. Leute unterschiedlichsten Alters, die sonst, in der Welt außerhalb des Freiraums wohl nie irgendwie zusammenfinden würden.

    Der Freiraum bietet die Möglichkeit sich auszuprobieren, ob bei Spielen, Gitarrenkurs, Bandprobe, in der Werkstatt oder beim Siebdrucken, beim Renovieren oder “Sperrmüllbasteln” (z.B. das Regal im G-Club), für die eigene Kreativität und auch für neue Ideen ist jede Menge Platz.

    Mir ist es wichtig, dass die Walkemühle/der Freiraum erhalten bleibt und nicht einfach so an Investoren veräußert wird. Ein “Abschieben” durch eine Ersatzimmobilie weiter außerhalb der Stadt/des Zentrums kann ich nicht befürworten, die Argumentation weil man dann da auch häufiger “Lärm” machen könnte finde ich ziemlich schlecht, weil das die ganzen Sachen die neben den Konzerten laufen in den Schatten stellt. “Kultur” und das Miteinander unterschiedlichster Menschen gehört nicht an den Stadtrand, sondern ins Zentrum, auch wenn das nicht immer allen gefällt.
    Meine Unterstützung gilt der internen Kaufinitiative, wenn die Stadt es nicht für notwendig hält, das Projekt zu unterstützen und dessen gesellschaftlichen Wert (an) zu erkennen dann muss man es eben selbst in die Hand nehmen.

    Und zum Schluss:
    Hameln sollte Stolz sein als “Kleinstadt” ein solches Projekt zu haben. Mehr Freiräume, überall, forever and ever…!

    So long,
    WALKE BLEIBT!

    Oh, und dann möchte ich noch Leute grüßen .. und zwar alle Aktiven und auch ehemals Aktiven im und um den Freiraum [und natürlich Mutti!] :)

  8. Werner says:

    Ich drücke euch die Daumen + Zehen, daß die Wake bleiben kann !
    ALLES wird GUT !!!! :-)

    PS. Habe leider unerwartet selbst z.Zt. “krasse Probleme” um die Ohren, sonst hätte ich euch gerne unterstützt !

    Was ist mit dem “Junks-Klo” geworden ? Hat der Wasser-Trick gegen den Gestank funktioniert ??

    LG Werner

    • Klo-Putz says:

      Leider nicht so richtig. Letztens hat noch jemand ganz viel Schmodder da rausgeholt, hat sich wohl über längere Zeit angesammelt. Man müsste darüber Tagebuch führen. :D
      Tag 1 Geruch: Akzeptabel
      Tag 2 Geruch: Heute nicht so lecker ;)

  9. Gerrit says:

    “Walke BLEIBT!” – Festival …coming soon…

    An den Wochenenden 13.09. – 15.09. UND / ODER 18.10. – 20.10. ist wieder ne kleine, größere Sause in der Walkemühle geplant.

    Mehr Infos irgendwann mal :)

  10. Sara says:

    Ich mag an der Walke besonders die netten Frühstücks-Runden. Jeder bringt eine Kleinigkeit mit, keiner muss sich hetzen. Man sitzt gemütlich zusammen, futtert und entflieht für einen kurzen Augenblick dem Alltag. :-)
    Außerdem lerne ich als Umsonst-Boutique-Helferin unglaublich viele unterschiedliche Leute kennen, die einem lustige, teilweise sehr ernste, manchmal auch fast unglaubliche Geschichten aus ihren Leben erzählen.
    Erwähnenswert ist ansonsten das Walke-Festival. Wer da war, weiß warum! Beste Party überhaupt! :D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>