Fr., 21.06.2019, 20 Uhr: No more lies – Vortrag & Diskussion

20190621_OAT_EnArretAm Freitag, den 21. Juni 2019, findet um 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) das monatliche offene Antifa-Treffen statt.

An diesem Abend wollen wir uns intensiver mit dem politischen Islam und hierbei insbesondere mit dem Salafismus auseinandersetzen, wofür die beiden ReferentenInnen Joachim Benedikt und Nantje Pertersen von der Gruppe en arrêt! Berlin zu Gast sein werden.

Ein etwas ausführlicherer Ankündigungstext zu dieser Veranstaltung findet sich im Folgenden:

Salafismus als konformistische Revolte
Vortrag & Diskussion

Salafismus, insbesondere in seinen personifizierten Formen der Koranverteilenden Männer mit langen Bärten sowie den nach Syrien gereisten IS-Anhängern, ist längst als Gefahr von Politik, Medien und Sozialarbeit anerkannt und in unzähligen Präventions- und Deradikalisierungsworkshops bekämpft worden. Die Antwort auf die viel gestellte Frage nach der Attraktivität der reaktionären islamistischen Ideologie wird jedoch nicht in eben jener selbst als Gegenkonzept zur westlich-säkularen Gesellschaft gesucht, sondern auf “Verführer” und einzelne “Hassprediger” in sozialen Medien und Hinterhofmoscheen reduziert, wenn nicht in Gänze aus den muslimischen Communities herausdifferenziert. Im Gegenteil erscheint die oft mit Vehemenz vorgetragene Absage an den Salafismus vielfach als Feigenblatt, um sich mit dem Islam und den aus ihm heraus begründeten frauen- und menschenfeindlichen Regimen nicht auseinandersetzen zu müssen.

Der Vortrag wird beleuchten, was den Islam in seiner alltäglichen wie auch radikalen Ausprägung innerhalb einer neoliberalen, postmodernen Gesellschaft als erfolgreichste Ideologie der Gegenwart kennzeichnet und welche ideologischen Motive seine Anziehungskraft begründen. Zwischen Naivität, Religiosität und Fundamentalismus sowie entgegen kulturalistischer Fehlschlüsse wird ferner danach gefragt, was die Ursachen des unbedingten Willens zur Unfreiheit sind. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Verhältnis von Frauen im und zum Islam liegen.

Von den Referenten Joachim Benedikt und Nantje Petersen (en arrêt! Berlin) ist zu diesem Thema bereits der Text „Salafismus als konformistische Revolte“ erschienen („No more lies“-Broschüre, 2017).

Posted in Allgemeines, Ankündigungen, Infos, Termine | Kommentare deaktiviert